GINESTRA OLIO DI OLIVA EXTRA VERGINE 300cl (BiB)

GINESTRA OLIO DI OLIVA EXTRA VERGINE 300cl (BiB)

CHF 54.00

keine MWSt ausgewiesen. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

La Ginestra, Val di Pesa, Toscana


extra vergine Moraiolo, Frantoiano. Leccino (bio)


Das kaltgepresste Olivenöl wird aus einer Mischung verschiedener Olivenbaumsorten hergestellt: Die drei wichtigsten sind Moraiolo, Frantoiano und Leccino. Die Ernte erfolgt im November mit langen Netzen unter den Bäumen. Die Oliven werden gemahlen, wobei die Temperatur immer unter 23° C bleibt. Das Endprodukt hat einen starken Duft nach Kräutern, Artischocken und Mandeln mit einem lang anhaltenden Geschmack von sanfter Bitterkeit und einem letzten Hauch von Chilly. Die Textur ist nicht fett, sondern sehr leicht. Perfekt zum Würzen von Rohkost, Suppen, Brot und Fleisch. Angepaut ist es in PERMAculture und biologisch zertifiziert.


Biozertifizierung: CCPB


La Ginestra
In den 80ern haben sich ein paar Alternative zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen mit dem Wunsch, die Traditionen der toskanischen Landschaft zu erhalten und zu erneuern. Sie wurde auf dem unbebauten Land eines jahrzehntelang verlassenen Bauernhofes angesiedelt und verdankt ihren Namen dem schönen Unkraut, das damals auf den Feldern zu finden war.
Nach langjähriger Arbeit wurden die Felder wiederbebaut und die Häuser bewohnbar gemacht: Der Hof umfasst heute 125 Hektar die sich auf Ackerland, Weiden, Wälder und Olivenhaine verteilen. Die Wahl des ökologischen Landbaus ist selbstverständlich: Seit 1989 produzieren die Kommunarden biologisch, biodynamisch, synergistisch (Perma Culture). Das La Ginestra Projekt wächst weiter in viele Richtungen.
Weinbau war zu Beginn nicht vorhanden, vor etwa 11 Jahren wurde er eingeführt. Auf 5,11 ha wachsen heute Sangiovese, Cabernet, Merlot, Colorino und Canaiolo.
Nebst Wein produziert die Cooperative Olivenöl, Honig, züchtet halbwilde Schweine und Hühner. Sie betreibt auch Ackerbau und erntet Dinkel, Weizen, Ackerbohnen, Hafer und Gerste.
Aus den Wäldern und an den Randflächen wurden Bäume gepflanzt um Edelhölzer zu ernten. Mit Agroturismo im eigenen Hotel und Bio-Restaurant werden Verkostungen, Weiterbildungskurse und Führungen durch den Hof für Schulen und interessierte Gruppen angeboten.
Die 2. Generation der einstigen Landbesetzer ist nun am Drücker. Ihre Weine haben uns alle restlos überzeugt